Gebete für Kinder  

Gebete für Kinder

Kindergebete

Lieber Gott,
gib mir Ohren, die hören,
und Augen, die sehen,
und ein Herz das spürt,
wenn jemand mich braucht.

*

Lieber Gott! Ich bin noch klein,
kann so vieles nicht allein.
Drum lass Menschen sein auf Erden,
die mir helfen, groß zu werden.
Die mich nähren, die mich kleiden,
die mich führen, die mich leiten;
die mich trösten, wenn ich weine...
Lieber Gott – und dieses eine:
Wenn ich es mal schlimm getrieben,
mach, dass sie mich trotzdem lieben!

*

Für das, was mir gelang,
sei dir von Herzen Dank.
Was ungeschehen blieb an Gutem,
das vergib!

*
Heute gab es Zank und Streit.
Lieber Gott, das tut mir Leid.
Gib uns zum Vertragen Mut,
dann wird alles wieder gut.
Auf der Erde ist viel Not:
Hunger, Armut, Krieg und Tod.
Lass uns, wo wir können, teilen
und die Not ein wenig heilen.
Alle Wunden, die noch brennen,
schließe zu.
Und wo wir nicht helfen können,
da hilf du.

*

Wo ich stehe, wo ich gehe,
bist du, lieber Gott, bei mir.
Wenn ich dich auch niemals sehe,
weiß ich sicher, du bist hier.

*

Wer hat die Sonne denn gemacht, den Mond und all die Sterne?
Wer hat den Baum hervorgebracht,
die Blumen, nah und ferne?
Wer schuf die Tiere groß und klein?
Wer gab auch mir das Leben?
Das tat der liebe Gott allein,
drum will ich Dank ihm geben.


Quellen:
Kürzinger, Sill, Das große Buch der Gebete
Renate Schupp, Mit Kindern beten


Lieber Gott,
das ist doch so:

Wenn Jakob in der Steppe
im Traume eine Treppe
zum Himmel führen sah,
ist das für uns ein Zeichen:
wir können dich erreichen,
der Himmel ist ganz nah.

Lieber Gott,
wie bin ich froh!

nach Silja Walter

 

Morgengebete

Vom Schlafe bin ich aufgewacht,
Dir, lieber Gott, sei Dank gebracht.
Lass mich heut’ gut und fröhlich sein.
Schütz alle Menschen, groß und klein.

*

Ein neuer Tag bricht an.
Die Nacht ist nun vergangen.
Herr, alles, was ich kann,
will ich mit dir anfangen.
Den Menschen helfen alle Zeit,
den Frieden lieben, nicht den Streit.
Auf allen meinen Wegen
hilf, Herr, mit deinem Segen.

*

Lieber Gott im Himmel mein,
lass mich dir befohlen sein.
Auch diesen Tag, ich bitte dich,
beschütze und bewahre mich.

*

Mein Gott, vorüber ist die Nacht,
gesund und froh bin ich erwacht.
Behüte mich an diesem Tag,
dass mich nichts Böses treffen mag.

*
Führe mich, lieber Gott,
und leite mich nach deinem Wort.
Sei und bleib du auch heute
mein Begleiter und Beschützer.
Nirgends als bei dir allein
kann ich recht behütet sein.

 

Tischgebete

Lieber Gott, für Speis und Trank
sagen wir dir Lob und Dank.

*

Komm, Herr Jesus, sei unser Gast
und segne, was du uns bescheret hast.

*
O Gott, von dem wir alles haben,
wir preisen dich für deine Gaben.
Du speisest uns, weil du uns liebst;
o segne auch, was du uns gibst.

*

Alle guten Gaben,
alles, was wir haben,
kommt o Gott, von dir.
Wir danken dir dafür!

*
Dank für alle deine Gaben,
Dank, dass wir zu essen haben.
Lehr mich teilen, Gott, mein Brot
mit den Menschen in der Not.

 

Nachtgebete

Gott, du hast mich heut bewacht.
Beschütz mich auch in dieser Nacht.

*

Müde bin ich, geh zur Ruh,
schließe beide Äuglein zu.
Vater, lass die Augen dein
über meinem Bettchen sein.

Alle, die mir sind verwandt,
Gott, lass ruhn in deiner Hand.
Alle Menschen, groß und klein,
sollen dir befohlen sein.

*

Lieber Gott, kannst alles geben,
gib auch, was ich bitte nun:
Schütze diese Nacht mein Leben.
Lass mich sanft und sicher ruhn.

*

Herr, der Tag ist nun zu Ende.
Dankend falte ich die Hände.
Du allein kannst alles geben;
schütze diese Nacht mein Leben.