Sommer RKJW in Teterow  


RKJW 2016 stand unter mit dem Motto „Warum gerade ich?“

Die Sommerfahrt in Teterow war wieder ein voller Erfolg!

Zum sechsten Mal fand die Religiöse Kinder- und Jugendwoche (RKJW) als Kooperation zwischen dem Hort der Herz Jesu Schule und der Pfarrei Heilig Geist statt, zum zweiten Mal als Fahrt in den Sommerferien vom 1. bis 5. August 2016 in die katholische Jugendbildungsstätte Bischof-Theißing-Haus in Teterow (MV). 41 Kinder fuhren fünf Tage gemeinsam mit einem sechsköpfigen Betreuerteam und einer Helferin aus Hort und Gemeinde, Pater Paskalis kam zur Halbzeit dazu. Dort fühlten sich die Kinder auf dem Gelände und in den Zimmern bei schönem Sommerwetter rundum wohl. 

 

Fünf Tage lang sind die Kinder in zwei Altersgruppen mit auf eine spannende Reise in die Zeit des Jona mitgenommen worden; drei der älteren Jungen hatten diesmal das Anspiel mit vorbereitet, das jeden Morgen die Bibelgeschichte von Jona in Abschnitten weiter erzählte. Passend zu den Sinnabschnitten der Geschichte wurde dann das Tagesmotto erarbeitet. Die Lieder des Tages wurden mit viel Schwung und Begeisterung eingeübt, und die Aktivitäten in den beiden Großgruppen waren auf das Thema abgestimmt. Das Schaubild mit Jona zeigte dazu immer eine andere Handbewegung, die seine Einstellung zu seinem Auftrag, den er von Gott bekommen hatte, verdeutlichte. Die Kinder erhielten ein mit dem Motto bedrucktes Schlauchtuch, das jeden Tag anders getragen wurde,  aber auch in den Aktivitäten z.B. als Augenbinde eingesetzt werden konnte.

Neben dem inhaltlich gefüllten Tagesprogramm blieb für alle noch genügend freie Zeit zum Spielen auf dem Gelände, dem Fußballplatz oder dem Spielekeller. Die älteren Kinder und die Jugendlichen nahmen zweimal an der Redaktionssitzung teil, um den RKJW-Blog für die Eltern immer tagesaktuell mit Texten und Bildern füttern zu können.

Neben den täglichen Morgen- und Abendandachten in der Kapelle schloss die RKJW dann mit einem Gottesdienst am Freitagvormittag ab, den Pater Paskalis mitfeierte.

Nach einer eindrücklichen und sehr aktiven Woche kehrten die Kinder wieder müde und glücklich zurück. Den Abschluss bildet die Familienmesse mit RKJW-Elementen am Sonntag, den 11. September um 10 Uhr.

Lydia Funke