Firmung  

Firmfahrt 2016

Im Vertrauen auf Gott können und sollten wir unser Leben getrost in die eigene Hand nehmen...

– so oder ähnlich könnte die Erkenntnis der Wanderung durch die Altmark lauten, die die Firmlinge unserer Gemeinde vom 5. bis 8. Mai unternommen haben. 


Mit täglich wechselnden thematischen Schwerpunkten (Wunder – Wir alle sind in der Lage Unverhofftes zu Stande zu bringen, wenn wir nur wollen und auf Gott vertrauen! / Unsere Wurzeln – Wem verdanken wir etwas? / Mauern – Sind wir in der Lage Hindernisse abzubauen und aufeinander zuzugehen? / Gemeinschaft – Wo ist unser Platz, und wie können wir uns mit unseren Fähigkeiten für andere einsetzen?) wanderten 15 Jugendliche in Begleitung von Nina-Marlene Senst, Samuel Schwarz und Martin Kögel bei herrlichem Wetter mit ihrem gesamten Gepäck auf dem Rücken von Glöwen über Bad Wilsnack, Havelberg undTangermünde zum Kloster Jerichow. Manch einer stieß dabei an seine eigenen Grenzen, alle aber sind letztendlich über sich hinausgewachsen und glücklich am Ziel angekommen. Ergänzt wird die diesjährige Firmvorbereitung seit letzten Dezember durch gemeinsame Abendgebete und Mithilfe bei einem unserer Flüchtlingsprojekte.