Meldungen

Wissenswertes aus der Gemeinde *** NEU ****

Wussten Sie ….

… dass vor 90 Jahren, am 11.08.1931, in der Kastanienallee 28 das erste Pfarrbüro unserer Gemeinde eröffnet wurde.

… dass unter dem 22.08.1996, also vor 25 Jahren, ein Neubeginn des Jugendchores in der Pfarrchronik vermeldet wurde. Es gab bereits zuvor (seit 1955) einen Jugendchor.

… dass Heilig Geist zunächst zum Pfarrverband von Herz Jesu in Berlin-Charlottenburg gehörte. Vor 85 Jahren wurde unsere Gemeinde am 01.11.1936 kirchlich-seelsorglich selbständige Kuratie Heilig Geist und vor 50 Jahren (mit Wirkung vom 01.09.1971) auch vermögensrechtlich selbständige Kuratie (mit eigenem Kirchenvorstand). Zur Pfarrei erhoben wurde die Kuratie Heilig Geist erst vor 15 Jahren mit Wirkung vom 1. April 2006. Der jeweilige Leiter der Kuratie hieß regulär Kuratus. Ihm konnte aber der Titel „Pfarrer“ verliehen werden. Wir können davon ausgehen, dass ab 01.09.1971 in Heilig Geist der Titel „Pfarrer“ gebraucht wurde.

… dass vor 40 Jahren, am 10.09.1981, P. Bernhard Lammerding SVD als Pfarrer Nr. 11 in Heilig Geist begann. Er war der Nachfolger von P. Thüning SVD, der am 15.12.1980 im Alter von 48 Jahren unerwartet im nahegelegenen St. Hildegard-Krankenhaus verstarb.

… dass vor 30 Jahren, ab 09. September 1991, in unserer Gemeinde ein Glaubensseminar unter Leitung von P. Hubert Tommek SJ begann. Es fand jeweils Montagabend statt.

… dass vor 25 Jahren (22.09.1996) die Pfarrgemeinde einen neuen Flügel zum Preis von 10.000 DM für den Pfarrsaal anschaffte.

… dass vor 20 Jahren unsere Chronik am 06.09.2001 vermerkte: Heute war zum ersten Mal zur Werktagsmesse nur der Priester und ein Gottesdienstbesucher in der Kirche (Frau Helga Bittner).

… dass vor 90 Jahren, am 18.10.1931, der erste Spatenstich für das Kollegsgebäude und die Heilig-Geist-Kirche in der Bayernallee 28 erfolgte.

… dass vor 55 Jahren, am 11. Oktober 1966, die Theologisch-Pädagogische Akademie (TPA) als Bildungs- und Weiterbildungseinrichtung des Bistums Berlin (seit 1994 Erzbistum) in unserer unmittelbaren Nachbarschaft, in der Westendallee 54 - das Grundstück erstreckte sich bis zur Oldenburgallee 14 – eingeweiht wurde. Kardinal Bengsch nahm die Weihe vor und übergab die TPA ihrer offiziellen Bestimmung. Erster Direktor war Prälat Dr. Alfred Heyder. In der Aus- und Fortbildungsstätte für kirchliche Dienste wurden angehende Religionslehrer*innen, Katecheten*innen, Seelsorgshelfer*innen, später Gemeindereferenten*innen ausgebildet, für Priester und Ordensfrauen gab es regelmäßige Fortbildungsangebote, ebenso für Erzieher*innen und Lehrer*innen an kirchlichen Einrichtungen. Die Kontakte zu unserer Pfarrei waren sehr eng, zumal die TPA bei Bedarf auch unseren Pfarrsaal und unsere Kirche mitbenutzen durften. Die Theologisch-Pädagogische Akademie hat zum 1. August 1999 den Standort in der Westendallee 54 aufgegeben, verzog nach Karlshorst in die Köpenicker Allee 39-57 und wurde dort zum 30. September 2006 aufgelöst. Anstelle der bisherigen Gebäude entstand zwischen der Westendallee und der Oldenburgallee eine dreiteilige Wohnbebauung.

… dass vor 45 Jahren, am 01.10.1976, unser Kirchenchor und der Chor von St. Bernhard, Dahlem, eine Chorgemeinschaft bildeten. Sie sangen abwechselnd in St. Bernhard und Heilig-Geist, längstens bis zum 24.10.1982, dem vorübergehenden „Ende des Kirchenchores“! Mit Herrn Möller blühte dann ab 01.01.1984 der Kirchenchor von Heilig Geist wieder als selbständiger Chor auf.

… dass vor 15 Jahren, am 17.10.2006, die Gründungsversammlung des Fördervereins zugunsten unserer Pfarrgemeinde Heilig Geist stattfand.

… dass vor 100 Jahren, am 01.11.1921, die Pfarrgemeinde St. Canisius gegründet wurde.

… dass vor 65 Jahren erstmals von der Pfarrei, eine Krankenpflegerin für die Hauskranken der Pfarrgemeinde angestellt wurde, zum 01.11.1956. Von vielen Seiten war diese Bitte gestellt worden. In Schwester Theresia Schimek wurde eine geeignete, staatlich geprüfte Krankenschwester gefunden.

… dass seit 30 Jahren (30.11.1991) das Fürbitt-Buch hinten in der Kirche ausliegt. Am Sonntags-Gottesdienst um 11.30 Uhr wird es jeweils zum Altar getragen.

… dass vor 15 Jahren, am 15.11.2006, der Grundstein für den Erweiterungsbau der Herz-Jesu-Schule gelegt wurde.

… dass vor 55 Jahren (01.12.1966) der erste Weihnachtsbazar in Heilig Geist abgehalten wurde. Der Erlös war in den ersten Jahren für das noch in Planung befindliche Jugendheim.

… dass vor 65 Jahren die Holz-Krippenfiguren für unserer Kirche-Krippe angeschafft wurden.

… dass vor 45 Jahren, am 30.12.1976, die Steyler Missionsschwestern nach 42 jähriger Tätigkeit, das St. Hildegard-Krankenhaus an der Thüringer Allee 12 / Masurenallee 17 verließen. Das Krankenhaus blieb weiterhin in der Hand des Caritasverbandes. (Die St. Hildegard Krankenhaus GmbH war vom Land Berlin nur gepachtet worden.) Am 01.12.1996, also vor 25 Jahren, musste das Krankenhaus im Zuge der Krankenhausreform nach der Wende endgültig seine Pforten schließen, begleitet von Protesten aus unserer Pfarrei.