Gottesdienstzeiten
Sa 18:00 Uhr Vorabendmesse
So 10:00 Uhr Heilige Messe (Familiengottesdienst)
So 11:30 Uhr Heilige Messe
So 15:30 Uhr Heilige Messe der Philippinischen Gemeinde

weitere Gottesdienste finden Sie unter:
Gottesdienste bzw. Gemeindekalender
 
Pfarradministrator P.Paskalis
Als Pfarradministrator für die Gemeinde Heilig Geist steht P. Paskalis Lolan Teli SVD zur Verfügung.
Tel.: 030 / 300 003 11
E-Mail

 

Katholische Kirchengemeinde Heilig Geist

 
 
 

Am Sonntag, 09.Oktober 2016, feiern wir um 10.00 Uhr das Erntedankfest. Die Messe wird von der Kita gestaltet. Auch in diesem Jahr sammeln wir haltbare Lebensmittel für die Suppenküche St. Marien. Bitte bringen Sie Ihre großzügigen Spenden am Erntedanksonntag mit und legen Sie diese in die bereitgestellten Körbe. Alle Gemeindemitglieder können sich an dieser Aktion beteiligen. Das Team der Suppenküche ist jedes Mal sehr dankbar, denn nur so gelingt es, jeden Tag eine warme Mahlzeit für Bedürftige anzubieten.

In der Kita wird es ab 12.00 Uhr eine Erntedanksuppe geben. Alle großen und kleinen Gottesdienstbesucher sind herzlich eingeladen, dieses Essen bei hoffentlich schönem Wetter im Kitagarten zu genießen.


 

Liebe Spenderin, lieber Spender!

Unsere Gemeinde nimmt keine Kleiderspenden mehr entgegen. Bitte stellen Sie ihre Tüten, Beutel, Säcke nicht mehr in unseren Räumen ab. Wir haben im Moment keine Möglichkeit, Ihre Spende an Bedürftige weiterzuleiten.

Hier finden Sie Informationen über Sammelstellen in unserer Nähe:

Berliner Stadtmission

oder

Deutsches Rotes Kreuz

 


Familienmesse vom 11.9.2016

Der Förderverein Heilig Geist feierte am 11.September 2016 sein 10-jähriges Bestehen. Nach der Familienmesse war die Gemeinde zu einem Empfang im Pfarrgarten eingeladen.

 

Durch die Arbeit des Fördervereins wurden in den letzten Jahren viele Projekte der Gemeinde bzw. von Gemeindegruppen unterstützt oder überhaupt erst möglich gemacht. So wurde zum Beispiel der „Bruder Emmeran-Platz“ neu gestaltet, Spielmaterial wie Tore und Tischtennisplatten für die Kinder angeschafft, Zeltmaterial für die neu gegründete Pfadfindersiedlung finanziert und vieles mehr. Wir danken allen, die die Arbeit des Vereins aktiv oder durch Spenden unterstützt haben.

 

Der Pfarrgemeinderat

 

 

 


 

 Erstkommunion 2017

Die Anmeldungen zum Erstkommunionkurs 2016/2017 beginnen in den nächsten Tagen. Alle Familien, deren Kinder im kommenden Frühjahr zur Erstkommunion gehen wollen, sind herzlich eingeladen. An den beiden kommenden Sonntagen,04.09. und 11.09., im Anschluss an die 10.00 Uhr Messe und am Freitag, den 09.09. von 15.00 Uhr bis 17.30 Uhr finden die Anmeldegespräche mit dem Erstkommunionteam statt. Kommen Sie einfach mit dem "Erstkommunionkind" vorbei und bringen eine Kopie der Taufurkunde sowie ein Foto Ihres Kindes mit. Nähere Infos finden Sie 
hier .

RKJW 2016 stand unter mit dem Motto „Warum gerade ich?“

Die Sommerfahrt in Teterow war wieder ein voller Erfolg!

Zum sechsten Mal fand die Religiöse Kinder- und Jugendwoche (RKJW) als Kooperation zwischen dem Hort der Herz Jesu Schule und der Pfarrei Heilig Geist statt, zum zweiten Mal als Fahrt in den Sommerferien vom 1. bis 5. August 2016 in die katholische Jugendbildungsstätte Bischof-Theißing-Haus in Teterow (MV). 41 Kinder fuhren fünf Tage gemeinsam mit einem sechsköpfigen Betreuerteam und einer Helferin aus Hort und Gemeinde, Pater Paskalis kam zur Halbzeit dazu. Dort fühlten sich die Kinder auf dem Gelände und in den Zimmern bei schönem Sommerwetter rundum wohl. 

 

Fünf Tage lang sind die Kinder in zwei Altersgruppen mit auf eine spannende Reise in die Zeit des Jona mitgenommen worden; drei der älteren Jungen hatten diesmal das Anspiel mit vorbereitet, das jeden Morgen die Bibelgeschichte von Jona in Abschnitten weiter erzählte. Passend zu den Sinnabschnitten der Geschichte wurde dann das Tagesmotto erarbeitet. Die Lieder des Tages wurden mit viel Schwung und Begeisterung eingeübt, und die Aktivitäten in den beiden Großgruppen waren auf das Thema abgestimmt. Das Schaubild mit Jona zeigte dazu immer eine andere Handbewegung, die seine Einstellung zu seinem Auftrag, den er von Gott bekommen hatte, verdeutlichte. Die Kinder erhielten ein mit dem Motto bedrucktes Schlauchtuch, das jeden Tag anders getragen wurde,  aber auch in den Aktivitäten z.B. als Augenbinde eingesetzt werden konnte.

Neben dem inhaltlich gefüllten Tagesprogramm blieb für alle noch genügend freie Zeit zum Spielen auf dem Gelände, dem Fußballplatz oder dem Spielekeller. Die älteren Kinder und die Jugendlichen nahmen zweimal an der Redaktionssitzung teil, um den RKJW-Blog für die Eltern immer tagesaktuell mit Texten und Bildern füttern zu können.

Neben den täglichen Morgen- und Abendandachten in der Kapelle schloss die RKJW dann mit einem Gottesdienst am Freitagvormittag ab, den Pater Paskalis mitfeierte.

Nach einer eindrücklichen und sehr aktiven Woche kehrten die Kinder wieder müde und glücklich zurück. Den Abschluss bildet die Familienmesse mit RKJW-Elementen am Sonntag, den 11. September um 10 Uhr.

Lydia Funke



 

Die Choralschola von Heilig Geist beim 1. Festival der Religionen am 10. Juli 2016

Unsere Choralschola hat sich unter Leitung unseres Kirchenmusikers und Schola - Leiters Christoph Möller mit insgesamt vier Sängern an einem Gemeinschaftsprojekt von mehreren Choralchören Berlins beteiligt. Ziel war die Teilnahme am Festival der Religionen im Haus der Kulturen in Berlin Neukölln am 10. Juli 2016.

lesen Sie hier weiter

 


 

Am 3.7. fand das diesjährige Gemeindefest unter dem Motto "Ich bin da" statt.

 


Der Singekreis beim 100 Katholikentag


 

Die Fahrt nach Leipzig und das Singen bei der "Sportlermesse" war für uns ein einmaliges Erlebnis, welches uns sicher noch lange in guter Erinnerung bleiben wird. Wir erlebten ein  bischen  Spannung, ein bischen Aufregung, ganz viel Freude und noch mehr Spaß!

"ein bisschen Spannung"

...weil wir  erst 25 Minuten vor Beginn der Messe überhaupt  in die Kirche kamen,( ein zuvor stattfindendes Orgelkonzert endete mit Verspätung)  dann auf die Orgelbühne geschickt wurden ( mit Piano, Schlagzeug usw) um wenige Minuten danach zu erfahren, dass wir doch von vorne singen sollten. also : Abbau, Umorientierung, Neuaufbau, Durcheinander

"ein bisschen Aufregung"

...weil wir -wegen der zeitllichen Vorgabe nur fünf Minuten Zeit hatten, uns an die recht eigenwillige Akustik der Kirche zu gewöhnen. Zum Glück hatten wir einen guten Tontechniker.

"ganz viel Freude"

...weil es ein lebendiger und froher Gottesdienst war und die Gemeinde tüchtig mitsang. Nach Angaben der Veranstaltenden waren es gut 1000 Besucher. Die Kirche war wegen Überfüllung geschlossen und der Gottesdienst wurde auch auf den Vorplatz übertragen.

"und noch mehr Spaß"

...weil selbst die gemeinsame Hin-und Rückfahrt im Zug ein Vergnügen war 

 

Carola Schmidt-Schimek


Es gibt einen kleinen Film über das Flüchtlingsprojekt unserer Gemeinde. Diesen Film können Sie hier sehen.